Weltraum der Provinzen — ein Reporterleben (verschoben auf den 29.05.2021)

Lesung mit Landolf Scherzer

Saal Simson, Congress Centrum Suhl , Friedrich-König-Straße

Die Lesung mit Lan­dolf Scher­zer wird nun zu einer Buch­pre­mie­re, die am 29. Mai 2021 im CCS urauf­ge­führt wird. Erst­mals wird dann das Buch über Lan­dolf Scher­zer mit dem Titel „Welt­raum der Pro­vin­zen – Ein Repor­ter­le­ben“ von Hans-Die­ter Schütt vorgestellt.

Lan­dolf Scher­zer wur­de 1941 in Dres­den gebo­ren. Von 1962 bis 1965 stu­dier­te er Jour­na­lis­tik in Leip­zig. Wegen kri­ti­scher Repor- tagen, die er mit Klaus Schle­sin­ger und Jean Vil­lain für die Neue Ber­li­ner Illus­trier­te geschrie­ben hat­te, wur­de der Schrift­stel­ler zu DDR-Zei­ten exma­tri­ku­liert. Bis 1975 war der Autor Redak­teur bei der Tages­zei­tung »Frei­es Wort«, seit­her lebt er als frei­er Schrift­stel­ler in Dietz­hau­sen. Er wur­de durch Repor­ta­gen wie »Der Ers­te«, »Der Zwei­te« und »Der Letz­te« bekannt. Scher­zer war Vor­sit­zen­der des Aktivs Lite­ra­ri­sche Publi­zis­tik im Schrift­stel­ler­ver­band der DDR sowie Vor­sit­zen­der des Schrift­stel­ler­ver­ban­des im Bezirk Suhl. Nach der fried­li­chen Revo­lu­ti­on war er vie­le Jah­re Lan­des­vor­sit­zen­der des Thüringer Schriftstellerverbandes.

Ort

Saal Simson, Congress Centrum Suhl
Congress Centrum Suhl
Friedrich-König-Straße