AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Provinzkultur e.V.

 

1. Allgemeine Bestimmungen

 1.1 Gültigkeit

Die All­ge­mei­nen Geschäfts­be­din­gun­gen des Pro­vinz­kul­tur e.V. regeln die recht­li­chen Bezie­hun­gen zwi­schen den Ver­an­stal­tungs­be­su­chern und dem Pro­vinz­kul­tur e.V. für Ver­an­stal­tun­gen.

 

1.2 Allgemeines

Ermä­ßi­gun­gen gel­ten für Schü­ler, Stu­den­ten, ALG 2‑Empfänger und Schwer­be­schä­dig­te und sind bei der Bestel­lung gel­tend zu machen. Nach­träg­li­che Ände­run­gen sind nicht mög­lich. Bild, Video- und Ton­auf­zeich­nun­gen sowie das Foto­gra­fie­ren und Her­stel­len von Bild- und/oder Ton­auf­nah­men jeg­li­cher Art bei Ver­an­stal­tun­gen des Pro­vinz­kul­tur e.V.sind grund­sätz­lich erlaubt. Aus­nah­me­re­ge­lun­gen wer­den am Ver­an­stal­tungs­ort durch Aus­hän­ge bekannt gege­ben. Das Mit­brin­gen von Tie­ren, Spei­sen, Geträn­ken, sper­ri­gen Gegen­stän­den und Waf­fen ist grund­sätz­lich unter­sagt.

 

1.3 Öffnungszeiten Büro Provinzkultur e.V.

Mon­tag bis Frei­tag: in der Regel von 9.00 bis 17.00 Uhr
Sams­tag: geschlos­sen
Sonn- und Fei­er­ta­ge: geschlos­sen

 

1.4 Eintrittspreise

Die jeweils gül­ti­gen Ein­tritts­prei­se sind von den Vor­ver­kaufs­stel­len, den Ver­an­stal­tungs­kas­sen, aus den Publi­ka­tio­nen des Pro­vinz­kul­tur e.V. und auf des­sen Home­page zu ent­neh­men bzw. tele­fo­nisch unter 03681/8074467 zu erfra­gen.

 

1.5 Kartenverkauf über Vorverkaufsstellen

Ein­tritts­kar­ten sind in den auf der Home­page des Pro­vinz­kul­tur e.V. ver­öf­fent­lich­ten Vor­ver­kaufs­stel­len zu erwer­ben. Nach dem Kauf von Ein­tritts­kar­ten sind nach­träg­li­che Ermä­ßi­gungs­an­sprü­che aus­ge­schlos­sen. Nach dem Kauf der Karte/n sind Karte/n und Wech­sel­geld sofort zu über­prü­fen.

 

1.6 Kartenverkauf an der Veranstaltungskasse:

Die Ver­an­stal­tungs­kas­se ist in der Regel ab 60 Minu­ten vor Beginn der Ver­an­stal­tung bis zum Ver­an­stal­tungs­be­ginn geöff­net. Nach dem Kauf von Ein­tritts­kar­ten sind nach­träg­li­che Ermä­ßi­gungs­an­sprü­che aus­ge­schlos­sen. Nach dem Kauf der Karte/n sind Karte/n und Wech­sel­geld sofort zu über­prü­fen.

 

1.7 Kartenverkauf per E‑Mail-Buchung und Telefon-Buchung

Ihre Kar­ten kön­nen Sie auch ganz bequem von zuhau­se aus per E‑Mail und tele­fo­nisch kau­fen. Auch Kar­ten zu ermä­ßig­ten Prei­sen las­sen sich so buchen. Hier­bei gilt jedoch, dass der Ermä­ßi­gungs­nach­weis (bspw. Schü­ler­aus­weis) an der Abend­kas­se vor­ge­legt wer­den muss. Bit­te beach­ten Sie die aktu­el­len Ver­an­stal­tungs­pu­bli­ka­tio­nen, aus denen her­vor geht, für wel­che Ver­an­stal­tun­gen Ermä­ßi­gun­gen gewährt wer­den, und wel­che nicht. Bei Buchun­gen per E‑Mail und Tele­fon, die min­des­tens zehn Tage vor Ver­an­stal­tungs­ter­min lie­gen, wer­den die Kar­ten zuge­sandt (bei Aus­lands­bu­chun­gen unter­liegt der Zusen­de­ser­vice einer Frist von fünf­zehn Tagen vor dem gebuch­ten Ver­an­stal­tungs­ter­min).

 

1.8 Kartenverkauf per Print@home-Verfahren

Ihre Kar­ten kön­nen Sie auch ganz bequem von zuhau­se aus online kau­fen. Die Bezah­lung erfolgt per Last­schrift. Bei Nut­zung des Print@home-Verfahrens ist das Ticket im DIN-A4-For­mat aus­zu­dru­cken. Es darf nicht ver­viel­fäl­tigt oder ver­än­dert wer­den. Falls von die­sem Print@home-Ticket Kopien auf­tau­chen, erhält nur der Besit­zer, der als ers­ter am Ein­lass erscheint, Zutritt zur Ver­an­stal­tung. Der Pro­vinz­kul­tur e.V. haf­tet nicht bei Ver­lust und/oder Miss­brauch des Print@home-Tickets.

 

1.9 Reservierungen

Kar­ten­re­ser­vie­run­gen sind mög­lich:

  • per Tele­fon: +49 (0) 3681 80 74 467 (Mo-Fr von 9 bis 17 Uhr)
  • per Tele­fax: +49 (0) 3681 80 74 468
  • per E‑Mail: kontakt@provinzkultur.de

Schrift­li­che Kar­ten­re­ser­vie­run­gen gehen an:

Pro­vinz­kul­tur e.V.
Mei­nin­ger Stra­ße 107
98529 Suhl

Reser­vie­run­gen gel­ten als vor­läu­fig und wer­den erst mit Bezah­lung ver­bind­lich. Mit Zusa­ge der vor­läu­fi­gen Reser­vie­rung wird eine Frist zur Zah­lung über­mit­telt. Nach Ablauf der Reser­vie­rungs­frist von 48 Stun­den wird die Bestel­lung auto­ma­tisch stor­niert. Kann für die gewünsch­te Ver­an­stal­tung kei­ne Ein­tritts­kar­te ver­mit­telt wer­den, infor­miert der PROVINZKULTUR e.V. den Kun­den umge­hend schrift­lich, per E‑Mail bzw. tele­fo­nisch.

Es sind kei­ne Kar­ten­re­ser­vie­run­gen an der Abend­kas­se mög­lich.

 

1.10 Zahlungsarten

An der Abend­kas­se grund­sätz­lich nur Bar­zah­lung. In den Vor­ver­kaufs­stel­len gel­ten die dort zuge­las­se­nen Zah­lungs­ar­ten. Der Ver­kauf im Print@home-Verfahren erfolgt nur per Last­schrift­ein­zug, bzw. per Debit-EC-Kar­te, Visa- oder Mas­ter­card.

 

1.11 Versand und Zahlung

Die Bear­bei­tungs­ge­bühr pro Ticket­be­stel­lung, Rech­nung und Ver­sand beträgt 3,50 EUR. Der Besu­cher­ser­vice erstellt eine Rech­nung. Den Rech­nungs­be­trag begleicht der Kar­ten­er­wer­ber bis zum ange­ge­be­nen Fäl­lig­keits­da­tum per Über­wei­sung auf das unten ange­ge­be­ne Kon­to bzw. per Last­schrift bei der Bestel­lung. Nach Zah­lungs­ein­gang bei Pro­vinz­kul­tur e.V. wer­den dem Kar­ten­er­wer­ber die Karte/n zuge­sandt. Soll­te bis zum Fäl­lig­keits­da­tum kei­ne Zah­lung erfolgt sein, erlischt der Kar­ten­an­spruch.

Kon­to­in­ha­ber: Pro­vinz­kul­tur
Bank: Rhön-Renn­steig-Spar­kas­se
IBAN: DE18 8405 0000 1705 0257 37
BIC: HELADEF1RRS

 

1.12 Ausfall einer Veranstaltung

Bei Ter­min­ver­le­gung oder Aus­fall einer Ver­an­stal­tung kann der Besu­cher der Ver­an­stal­tung die Rück­zah­lung des bereits bezahl­ten Ein­tritts­prei­ses (abzüg­lich Bear­bei­tungs­ge­büh­ren) ver­lan­gen. Den zurück zu erstat­ten­den Betrag muss sich der Besu­cher dort erstat­ten las­sen, wo er die Tickets gekauft hat. Buchun­gen im Print@home-Verfahren wer­den auto­ma­tisch stor­niert und dem Besu­cher wird der jewei­li­ge Betrag auf sein Kon­to rück­über­wie­sen. Bear­bei­tungs­ge­büh­ren wer­den nicht erstat­tet.

Nicht betrof­fen von die­ser Rege­lung sind Ver­an­stal­tungs­aus­fäl­le auf­grund von höhe­rer Gewalt (z.B. Natur­ka­ta­stro­phen jeg­li­cher Art, Brand, Ver­kehrs­un­fall, Gei­sel­nah­me, Krieg, Unru­he, Bür­ger­krieg, Revo­lu­ti­on, Ter­ro­ris­mus, Sabo­ta­ge, Atom- & Reak­tor­un­fäl­le oder Streiks). In die­sen Fäl­len wird der Preis der bereits bezahl­ten Tickets nicht zurück erstat­tet.

 

1.13 Rückgabe von Tickets

Gemäß § 312 b Abs. 3 Nr. 6 BGB fin­den die Vor­schrif­ten über Fern­ab­satz­ver­trä­ge auf Dienst­leis­tun­gen aus dem Bereich der Frei­zeit­ver­an­stal­tun­gen wie vom PROVINZKULTUR e.V. ange­bo­ten, kei­ne Anwen­dung. Der Kun­de hat daher kein zwei-wöchi­ges Wider­rufs­recht. Eine Rück­ga­be der Tickets ist aus­ge­schlos­sen.

 

1.14 Sonstiges

Der Pro­vinz­kul­tur e.V., bzw. der Ver­an­stal­ter, behält sich das Recht vor, Pro­gramm- und Beset­zungs­än­de­run­gen vor­zu­neh­men, ohne dass dadurch ein Rück­ga­be­recht für bereits gekauf­te Kar­ten ent­steht. Auch bei ver­än­der­ten Anfangs­zei­ten besteht kein Anspruch auf Erstat­tung des Kar­ten­prei­ses.

Über­sen­det der Pro­vinz­kul­tur e.V.dem Käu­fer Eintrittskarte/n, so trägt der Käu­fer das Ver­sand­ri­si­ko. Der Pro­vinz­kul­tur e.V. ist weder in die­sem Fall noch wenn der Kar­ten­in­ha­ber eine Ein­tritts­kar­te ver­liert, ver­pflich­tet, Ersatz zu leis­ten.

Scha­dens­er­satz­an­sprü­che wegen Sach- und Kör­per­schä­den sowie Ansprü­che wegen Ver­let­zung ver­trag­li­cher Ver­pflich­tun­gen sind aus­ge­schlos­sen, sofern der Pro­vinz­kul­tur e.V. nicht vor­sätz­lich oder grob fahr­läs­sig gehan­delt hat. Der Pro­vinz­kul­tur e.V. bzw. der Ver­an­stal­ter über­nimmt kei­ne Haf­tung für mit­ge­führ­te Gegen­stän­de.

 

1.15 Einlass

Trifft ein Besu­cher nach Beginn der Ver­an­stal­tung ein, kann er mit Rück­sicht auf die ande­ren Besu­cher nur in Abhän­gig­keit der Ent­schei­dung der Lei­tung des Ver­an­stal­tungs­diens­tes und unter deren Füh­rung den Zuschau­er­raum betre­ten und den zuge­wie­se­nen Platz ein­neh­men. Die Lei­tung des Ver­an­stal­tungs­diens­tes kann die­sen Zeit­punkt auch auf die Pau­se ver­le­gen und bei klei­nen Spiel­stät­ten ganz aus­schlie­ßen.

 

1.16 Störungen der Veranstaltungen, Garderobe und Fundsachen

Die Mit­nah­me stö­ren­der Gegen­stän­de oder ange­schal­te­ter Mobil­te­le­fo­ne in den Zuschau­er­raum ist unter­sagt. Den Anwei­sun­gen des Ver­an­stal­tungs­per­so­nals ist Fol­ge zu leis­ten.

Ver­tausch­te, beschä­dig­te und abhan­den gekom­me­ne Gar­de­ro­ben sind unver­züg­lich beim Ver­an­stal­tungs­per­so­nal zu mel­den. Über die gesetz­li­chen Ansprü­che hin­aus wird für die Gar­de­ro­be kei­ne Haf­tung über­nom­men. Rekla­ma­tio­nen nach dem Ver­las­sen der Ver­an­stal­tung wer­den nicht akzep­tiert. Gefun­de­ne Gegen­stän­de aller Art sind beim Ver­an­stal­tungs­per­so­nal abzu­ge­ben. Die Behand­lung von Fund­sa­chen rich­tet sich nach §§ 978 ff. BGB. Der Ver­lust von Gegen­stän­den ist dem Ver­an­stal­tungs­per­so­nal anzu­zei­gen.

 

1.17 Datenschutz

Die per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten der Ein­tritts­kar­ten­käu­fer wer­den unter Ein­hal­tung des Daten­schutz­rech­tes in dem für die Durch­füh­rung des Ver­tra­ges erfor­der­li­chen Umfang im auto­ma­ti­sier­ten Ver­fah­ren erho­ben, bear­bei­tet und genutzt. Der Käu­fer einer Kar­te wil­ligt mit dem Kar­ten­kauf hier­zu ein. Bei jedem Zugriff eines Nut­zers auf eine Sei­te aus dem Ange­bot des Pro­vinz­kul­tur e.V. und bei jedem Abruf einer Datei wer­den Daten über die­sen Vor­gang in einer Pro­to­koll­da­tei gespei­chert. Die­se Daten sind nicht per­so­nen­be­zo­gen; der Pro­vinz­kul­tur e.V. kann also nicht nach­voll­zie­hen, wel­cher Nut­zer, wel­che Daten abge­ru­fen hat. Die gespei­cher­ten Daten wer­den nur für sta­tis­ti­sche Zwe­cke vom Pro­vinz­kul­tur e.V. aus­ge­wer­tet. Eine Wei­ter­ga­be an Drit­te fin­det nicht statt. Eben­so wenig wer­den ande­re Tech­ni­ken ver­wen­det, die dazu die­nen, das Zugriffs­ver­hal­ten der Nut­zer nach­zu­voll­zie­hen.

Bei Bestel­lun­gen über das Inter­net wer­den alle vom Kun­den ein­ge­ge­be­nen Daten (Kunden‑, Auf­trags- und Zah­lungs­da­ten) bei der Über­tra­gung zum Pro­vinz­kul­tur e.V. auto­ma­tisch ver­schlüs­selt (SSL) und ver­trau­lich behan­delt. Der Pro­vinz­kul­tur e.V. ist berech­tigt, die gespei­cher­ten Daten für die Zusen­dung von Wer­bung für Ver­an­stal­tun­gen des Pro­vinz­kul­tur e.V. zu nut­zen. Der Käu­fer einer Kar­te wil­ligt mit dem Kar­ten­kauf hier­zu ein.

 

2. Besondere Bestimmungen

2.1 Kindergärten, Schulen

Reser­vie­run­gen wer­den bis fünf Werk­ta­ge vor der Ver­an­stal­tung unver­bind­lich ent­ge­gen­ge­nom­men. Gewünsch­te Ände­run­gen (z. B. Anzahl der Kar­ten, Ermä­ßi­gun­gen) sind bis dahin vor­zu­neh­men. Danach ist die Reser­vie­rung ver­bind­lich. Die Rech­nung mit den Kar­ten wird zuge­stellt. Eine Rück­nah­me von Kar­ten ist aus­ge­schlos­sen. Kurz­fris­ti­ge Reser­vie­run­gen (fünf Werk­ta­ge vor der Ver­an­stal­tung) sind nur als ver­bind­li­che Reser­vie­run­gen mög­lich. Die Rechungs­stel­lung erfolgt sofort. Pro zehn Kin­der hat eine Begleit­per­son frei­en Ein­tritt. Über geson­der­te Kon­di­tio­nen kann mit dem Pro­vinz­kul­tur e.V. ver­han­delt wer­den.

Die geän­der­ten Geschäfts­be­din­gun­gen tre­ten mit Wir­kung vom 18. Novem­ber 2015 in Kraft.