9. Suhler Lesenacht

Südthüringer Autoren feiern 30-jähriges Vereinsjubiläum mit Buchpremiere

Bankettsaal im Congress Centrum Suhl , Friedrich-König-Straße

Der Südthüringer Lite­ra­tur­ver­ein kann in die­sem Jahr auf 30 Jah­re sei­nes Wir­kens zurückblicken. Aber die Jubiläumsfeier im April sowie die Buch­pre­mie­re des Hef­tes mit dem Titel »Schatz­su­cher« muss­te wegen der Viren­in­va­si­on aus­fal­len. Jetzt wer­den 20 Jah­re »Pro­vin­zschrei« und 30 Jah­re Lite­ra­tur­ver­ein gemein­sam gefei­ert, und das mit einem Feu­er­werk regio­nal ent­stan­de­ner Lite­ra­tur. Geplant sind 2 x 45 Minu­ten Lesun­gen, berei­chert um selbst­ge­mach­te Lie­der und Musikstücke von Hol­ger Uske, Bernd Fried­rich und Harald Möller. Zwi­schen den Noten­zei­len wer­den Zei­len aus der druck­fri­schen Text­samm­lung »Schatz­su­cher« zur Pre­mie­re kom­men. Die lite­ra­ri­schen Fines­sen von Sati­re und Erzählungen bis zum Gedicht stam­men aus den Federn der Ver­eins­mit­glie­der und neh­men viel­fach Bezug auf die Nachwendezeit.

Der Südthüringer Lite­ra­tur­ver­ein selbst ver­eint 25 Autorin­nen und Autoren aus der gan­zen Regi­on. 1990 als Zusam­men­schluss Inter- essier­ter aus dem »Zir­kel schrei­ben­der Arbei­ter« des Bezir­kes Suhl ent­stan­den, fand der Ver­ein bald sein eige­nes Pro­fil mit regelmäßi- gen Aus­tausch­fo­ren. Der Ver­ein gibt Bücher, Antho­lo­gien oder den legendären Lite­ra­tur­ka­len­der »Thüringer Ansich­ten« her­aus und ver­an­stal­tet Literaturwerkstätten, die zuneh­mend auch von jun­gen Schrei­ben­den fre­quen­tiert wer­den. Bekann­te Autoren aus den Rei­hen des Ver­eins sind Ursu­la Schütt, Micha­el Carl, Hei­di Büttner, Ulri­ke Blech­schmidt, Diet­mar Hörnig, Mar­ti­na Anschütz, Iris Frie­bel und der langjährige Ver­eins­vor­sit­zen­de Hol­ger Uske, um nur eini­ge zu nennen.

In Koope­ra­ti­on mit dem Südthüringer Lite­ra­tur­ver­ein. Gefördert durch die Rhön‑Rennsteig-Sparkasse.

Ort

Bankettsaal im Congress Centrum Suhl
Congress Centrum Suhl
Friedrich-König-Straße