Lesung und Diskussion: Wolfgang Bauer

 

(c) Heinz Heiss

Vor unseren Augen spielt sich eine doppelte humanitäre Katastrophe ab: Der syrische Bürgerkrieg fordert nach wie vor zahllose Menschenleben. Millionen Syrer sind auf der Flucht. Einige von ihnen wagen von Ägypten aus die Überfahrt nach Europa. Bei diesem Unterfangen sterben Jahr für Jahr Hunderte Menschen, das Mittelmeer ist damit die gefährlichste Seegrenze der Welt. Der Zeit-Reporter Wolfgang Bauer hat syrische Flüchtlinge begleitet. In ihren Verstecken in Ägypten, im Boot, auf den Straßen Europas. Er schildert die Schicksale, die sich hinter den abstrakten Zahlen verbergen, und die dramatischen Umstände der Flucht. Ein authentisches Dokument und zugleich ein leidenschaftlicher Appell für eine humanitärere Flüchtlingspolitik. www.wolfgang-bauer.info

Wolfgang Bauer: geboren 1970, arbeitet für die Wochenzeitung »Die Zeit«. Für seine Reportagen wurde er u.a. mit dem Katholischen Medienpreis und dem »Prix Bayeux-Calvados des Correspondants de Guerre« ausgezeichnet.

20:30 Uhr: Dokumentarfilm »Seefeuer«
Im Anschluss zeigen wir den Film »Seefeuer« (Originaltitel: »Fuocoammare «, italienisch für Feuer auf See). Der italienische Dokumentarfilm von Gianfranco Rosi aus dem Jahr 2016 spiegelt das Leben auf der italienischen Flüchtlingsinsel Lampedusa wieder, die seit Jahren das Ziel vorwiegend afrikanischer Flüchtlinge ist. Der Film wurde bei der Berlinale 2016 mit dem Goldenen Bären ausgezeichnet und erhielt eine Oscar-Nominierung.

 

Veranstaltungsort: Cineplex Suhl

Am:
September 2019
Beginn:
18.00Uhr