Ing. Erwin Thoma – Pionier der Nachhaltigkeit

Unternehmenskultur in Zeiten des Klimawandels

Erwin Thoma

Zur vierten Veranstaltung im Rahmen unserer noch neuen Reihe „Querdenken“ kommt ein einzigartiger Gast:  Erwin Thoma, Unternehmenspionier im Massivholzbau und ein Philosoph, der geschickte Analogien zwischen dem System Wald und dem System (Markt)Wirtschaft zieht. Mit seinem umfangreichen Baumwissen und seiner gleichzeitig pointierten wie persönlichen Erzählweise ist der Wiederentdecker und Weiterentwickler des ökologischen und nachhaltigen Häuserbaus bereit für sein Publikum.

Er spricht zum Thema: Unternehmenskultur in Zeiten des Klimawandels.

 Querdenker Thoma hat das Thema der naturverbundenen Innovation wie kein anderer vor ihm in seiner Branche voran getrieben. Getreu seinem Motto „Häuser wie der Baum, Städte wie der Wald“, baut der sympathische Österreicher wissenschaftlich nachweisbar und glaubhaft die gesündesten Häuser in Europa. Thoma-Häuser heizen und kühlen sich selbst, machen Atomkraftwerke überflüssig und brauchen kein Erdöl, dessen Besitzverlangen zu den meisten aktuellen Kriegen und Krisen der Menschheit führt. Thoma liefert damit zudem das Modell für eine abfallfreie Bauwirtschaft nach dem Kreislaufprinzip des Waldes. Vor dem Hintergrund, dass die Bauwirtschaft in der heutigen Zeit der größte Müllverursacher der Welt ist, erscheint der unternehmerische Sachverstand des Hausbauvisionärs nicht nur zukunftsweisend, sondern auch lebensnotwendig. In vielen Fernsehsendungen, gefragten Fachvorträgen und seinen inzwischen zu Bestsellern gewordenen Büchern gibt Erwin Thoma sein Wissen weiter. Medienberichte in Japan, USA und ganz Europa helfen ihm, ein internationales Netzwerk mit Architekten, Baufachleuten und Vertretern aus der Wissenschaft und Wirtschaft zu knüpfen. Bereits in 25 Ländern stehen die von ihm entwickelten Häuser.

Querdenken ist eine neue Veranstaltungsreihe Ihrer Tageszeitung mit dem Projekt Aufwind, dem Verein Provinzkultur e.V. und der HCS Medienwerk GmbH. Angesichts weltweiter globaler Umwälzungen, tiefgreifender gesellschaftlicher Veränderungen und unsicheren Zukunftsszenarien versuchen wir den intermedialen Diskurs in unserer Heimatregion anzuregen und alternative Denk-, Wirtschafts-, Bildungs- und Lebensmodelle vorzustellen.

Am:
November 2018
Beginn:
19:30Uhr
Cineplex Suhl