Konzert mit Susi Evans an der Klarinette und Szilvia Csaranko am Akkordeon

Susi Evans und Szilvia Csaranko sind zwei außergewöhnliche Musikerinnen, die sich mit Leidenschaft der Tradition der Klezmermusik verschrieben haben. Sie konzertieren und unterrichten in verschiedenen Musikprojekten und sind weltweit unterwegs. Das Klezmer-Duo ist mit einem Kammerkonzert am Freitag, den 20. März 2020, um 20.00 Uhr, im Suhler Haus Wandlungswelten, in der der Rudolf-Harbig-Straße 2, zu erleben. Ihr aktuelles Programm mit dem Titel „Klezmer aus der Neuen Welt“ widmet sich dem erfolgreichsten US-Amerikanischen Klarinettisten der jüdischen Musik in den USA: Dave Tarras.

Geboren in der Ukraine, wanderte Dave Tarras in den 1920er Jahren nach New York aus und kreierte dort einen ganz neuen „amerikanischen“ Sound in der jiddischen Musik, indem er die traditionelle Hochzeits- und Festmusik der alten Welt Bessarabiens mit Swing und anderen populären westlichen Musikstilen verband. Tarras Kompositionen gelten heute als Standards im Klezmerrepertoire. Jazzmusiker wie Charlie Parker und Miles Davis kamen zu seinen Konzerten, um den „Benny Goodman of Klezmer“ spielen zu hören.

Susi Evans (Klarinette) und Szilvia Csaranko (Akkordeon & Klavier) haben für diesen Abend die schönsten, interessantesten und zugleich weniger bekannten Stücke aus dem umfangreichen und überaus vielseitigen Repertoire von Dave Tarras ausgewählt: jiddische Instrumentalmusik, Musical- und Theatermusik, aber auch griechische, polnische, russische und rumänische Melodien werden zu hören sein. Wie Dave Tarras selbst begeben sich die Musikerinnen auf eine Reise durch verschiedene Kulturen und Genres, die Klezmermusik von jeher beeinflusst haben, ohne dabei die ursprüngliche Verbindung zur Tradition zu verlieren.

Die Maßstäbe, die Tarras in puncto Virtuosität und Musikalität setzte, nimmt das Duo achtsam und mit Leichtigkeit zugleich auf. Die beiden Ausnahmemusikerinnen beeindrucken durch ihre hohe musikalische Sensibilität, atemberaubende Technik und mitreißendes Zusammenspiel – vor allem jedoch vermögen sie etwas, was mit Worten kaum zu beschreiben ist: Ihr Spiel berührt die Seele und geht direkt ins Herz.

Über die Musikerinnen:

Susi Evans lebt in London und hat an der Royal Academy of Music klassische Klarinette studiert. Seit 20 Jahren spielt sie Klezmer und Balkanmusik und tritt mit ihren Bands London Klezmer Quartet und She’Koyokh weltweit bei rennomierten Festivals und Konzerten auf. Sie ist eine international gefragte Lehrerin, Workshopdozentin und eine der absoluten Top-Klarinettistinnen für Klezmer und jiddischen Tanz. www.susievans.com

Szilvia Csaranko lebt in Hannover und ist Dipl. Kulturpädagogin, Akkordeonistin und Pianistin. Sie gründete vor 15 Jahren die Klezmer-Balkan-Alpen-Folk-Band A Glezele Vayn, und spielt in zahlreichen Folk- und Weltmusik Projekten im In- und Ausland. Sie ist musikalische Leiterin eines 80-köpfigen Klezmer-(Laien-)-Orchesters in Erfurt. www.szilviacsaranko.de

Am:
Februar 2020