Le Paris d’autrefois – Ein französischer Abend

 

Linda Sixt und Maria Kisovska-Löster
Linda Sixt und Maria Kisovska-Löster

Können Sie sich einen Dichter vorstellen, dessen Gedichte von den Leuten auf der Straße gesungen und gepfiffen wurden, ob in Paris oder in der Provinz. Jeder große Chansonnier hat Jacques Prévert gesungen, ob Yves Montand oder Juliette Gréco − und Frankreich sang mit. Erleben Sie mit uns beim diesjährigen Provinzschrei-Abschlussabend eine Hommage an das Paris der 40er, 50er und 60er Jahre, mit bekannten und unbekannten Chansons, mit Texten des großen Dichters der Straße, Jacques Prévert und mit Musette, der typisch französischen Akkordeonmusik.

Linda Sixt ist dem Südthüringer Publikum vor allem aus ihrer Zeit am Südthüringischen Staatstheater Meiningen bekannt. Sie arbeitete als Schauspielerin neben ihrem Engagement in Meiningen am Vogtland Theater Plauen, am Deutsch-Sorbischen Volkstheater Bautzen, am Kleinen Theater Berlin und »auf« dem Theaterschiff Stuttgart. Seit 2008 ist sie freischaffend.

www.linda-sixt.de

 

Maria Kisovska-Löster arbeitete viele Jahre als Oboistin und Akkordeonistin im Orchester des Theaters Plauen-Zwickau.

 

Dieses Menü verfeinert unseren Abschlussabend:

  • Französische Kräutersuppe
  • Quiche lorraine und provenzalische Knoblauchsauce,
    dazu Balsamicochampignons
  • Verschiedene Salate mit French Dressing
    und französischem Baguette
  • Coq au vin: Geschmorte Teile der Maispoularde
    in Schalotten-Rotweinjus mit frischem Marktgemüse
    und Kartoffelgratin
  • oder
  • Gebratenes Seehechtfilet an Zucchini-Tomatenragout
    dazu Macairekartoffeln
  • oder
  • Ratatouille mit Kapern und Oliven dazu Rosmarinkartoffeln
  • Mousse au chocolate mit gepfefferten Sauerkirschen
    und Haselnusssahne
Preis:
45 €
Am:
November 2016
Beginn:
19:00Uhr
Hotel Thüringen, Suhl, Deutschland