»Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand« – Eine szenische Lesung mit Jörg Schüttauf und Holger Umbreit

Holger Umbreit und Jörg Schüttauf
Holger Umbreit und Jörg Schüttauf

»Es gibt eigentlich nur zwei Dinge, die ich besser kann als die meisten anderen. Ich kann Schnaps aus Ziegenmilch herstellen und eine Atombombe zusammenbasteln.«

Allan Karlsson wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach. Ein Koffer mit gestohlenem Geld, in dessen Besitz Allan eher zufällig gelangt, bringt eine Verbrecherorganisation auf den Plan. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, schließlich hat er in jüngeren Jahren das ganze Weltgeschehen auf den Kopf gestellt.
Jonas Jonasson erzählt die Geschichte einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem immer irgendwie in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt war. Der Titel ist seit seinem Erscheinen bis dato mehr als zwei Millionen mal im deutschsprachigen Raum verkauft worden.

Quelle: naumannkonzept

Jörg Schüttauf, 1961 in Karl-Marx-Stadt geboren; Bühnentechniker am Opernhaus in Karl-Marx-Stadt; 1986 Abschluss Theaterhochschule Leipzig; bis 1991 am Hans-Otto-Theater Potsdam sowie am Maxim-Gorki-Theater Berlin; erste Hauptrolle 1985 im DEFA-Film »Ete und Ali«; gesamtdeutscher Durchbruch 1992 in »Lenz«, für den er den Grimme-Preis erhielt; 2001 bis 2010 Hauptkommissar Fritz Dellwo im »Tatort« an der Seite von Andrea Sawatzki

Holger Umbreit ist als Schauspieler und Sprecher in Hamburg tätig.

Preis:
20 / 18 / 25 €
Am:
Oktober 2017
Beginn:
19:00Uhr
Rhön-Rennsteig-Sparkasse - Filiale Suhl, Steinweg, Suhl, Deutschland