Vortrag und Chorkonzert: Die Welt von oben und von unten

500 Jahre Reformation – Der Sternenhimmel in der Zeit von Martin Luther

Fast schon traditionell wird der Freitagssalon gleich einer Sternschnuppe auch in diesem Jahr die Suhler Sternwarte beglücken. Und wie könnte das Thema passender sein, als das Themenjahr „Luther 2017 – und 500 Jahre Reformation“ ins Jahresprogramm des Vereins Provinzkultur einzuweben. So wird es am Freitag, den 7. April 2017, um 19.30 ein Widersehen mit Prof. Dr. Karl-Heinz Lotze aus Jena geben, der mit dem Fall des Tycho Brahe einen astrologischen Blick in die mittelalterliche Welt wagt. Tycho Brahe war ein dänischer Astronom, der kurz nach dem Tod von Kopernikus geboren wurde und sein Leben damit verbrachte, den Sternenhimmel möglichst exakt zu vermessen. Johannes Kepler, sein Assistent, konnte anhand seiner umfangreichen Himmelsdaten später die elliptische Bahn des Mars nachweisen.

Prof. Dr. Karl-Heinz Lotze
Prof. Dr. Karl-Heinz Lotze

Prof. Dr. Kretzer, der „Suhler Herr des Weltalls“, beschreibt in einem weiteren Vortrag den „Himmel in der Zeit der Reformation“. Diese war geprägt von den protestantischen und katholischen Verwerfungen über die Welt- und Himmelsansichten.

Passend zu den beiden populärwissenschaftlichen Vorträgen singt die Schleusinger Chortruppe „Coctail a Capella“ mittelalterlichen Hits unter dem Sternenhimmel im Planetarium der Sternwarte. Die musikalische Leiterin Yvonne Unger hat wieder ein Programm zusammengestellt, mit dem die 16 sangeswütigen „Cocktail-Mitglieder“ den spannenden und informativen Abend perfekt begleiten.

Musikalisches Rezept: Man nehme 16 Sangeswütige und gebe Chorliteratur aus 10 Jahrhunderten hinzu. Nach kräftigem Schütteln der Zutaten erhält man einen „Cocktail a cappella“. Dieser eignet sich zu jedem Anlass. Er mundet zu Empfängen, Einweihungen oder anderen öffentlichen Anlässen, aber auch zu Geburtstagen oder Hochzeiten ist er durchaus sehr bekömmlich. Und wem eine solch kurze Verkostung nicht ausreicht, der ist gerne zu den Konzerten in und um Thüringen eingeladen.
Die Vokalgruppe „Cocktail a cappella“ ist relativ jung. Und dies trifft nicht nur auf das Durchschnittsalter der Mitglieder zu. Erst im Herbst 2004 traf sich die Anfangsbesetzung zum ersten Mal. Die einzelnen Sängerinnen und Sänger kommen ganz verstreut aus den Landkreisen Hildburghausen und Coburg, geprobt wird 1 x wöchentlich und an Intensiv-Probenwochenenden. Etliche singen in mehreren Chören oder sind selbst Chorleiter. Allen gemeinsam ist die Liebe zur Musik und die Leidenschaft am Singen.
Das sängerisch anspruchsvolle, bis zu achtstimmige Repertoire reicht „quer Beet“ von geistlicher Chorliteratur über Werke Alter Meister, der Klassik und Romantik bis hin zu Gospel, Jazz, Musical- und Filmmelodien sowie zeitgenössischer Chormusik. So ist sicher für jeden Geschmack und Gaumen ein musikalischer Leckerbissen dabei. Neben dem üblichen Bewährungsrahmen eines Laienchores durfte „Cocktail a cappella“ auch schon mehrfach zu offiziellen Anlässen in der Thüringer Staatskanzlei Erfurt singen und hat an unterschiedlichen Festivals, Sängerkriegen und Wettbewerben teilgenommen. Besondere musikalische Erfahrungen wurden bei einer Konzertreise nach Irland im Oktober 2012 gesammelt.
Die musikalische Leiterin Yvonne Unger hat nach dem Abitur in den Spezial-Musikklassen Wernigerode Schulmusik an der Musikhochschule Weimar studiert.
Neben ihrer Tätigkeit als Kreischorleiterin des Sängerkreises Hildburghausen leitet sie mehrere Laienchöre und unterrichtet an der Kreismusikschule Hildburghausen.

Die Fakten:

  •   Freitagssalon am Freitag, 07. April 2017
  •   30 Uhr, Sternwarte Suhl, Am Hoheloh
  •   Eintritt: VVK 6,- € erm, 8,00 € / AK 10,00 €
  •   Populärwissenschaftlicher Vortrag „Der Fall des Tycho Brahe“ – ein astrologischer Blick auf die Welt mit Prof. Dr. Karl-Heinz Lotze / Jena
  •   Populärwissenschaftlicher Kurzvortrag „Der Himmel zur Reformationszeit“ mit Prof. Dr. Olaf Kretzer
  •   dazu Coctail a Capella mit mittelalterlichen Hits

 

 

Cocktail a cappella
Cocktail a cappella
Preis:
6 / 8 / 10 €
Am:
April 2017
Beginn:
19:30Uhr
Sternwarte Suhl, Am Hoheloh 1, 98527 Suhl